CDU Gelsenkirchen

Neuigkeiten

 

Zukunft der Elterninitiative Spielstube e. V. gesichert

Winkelkötter: Im Waldquartier entsteht die zugesagte KiTa

CDU begrüßt begrünte Haltestellendächer

Lucht: Endlich wird eine langjährige Forderung real

77 Jahre Kriegsende in Europa – Krieg bringt nur Tod und Leid

Am 8. Mai 1945 kapitulierte das nationalsozialistische Deutschland bedingungslos und beendete damit den 2. Weltkrieg in Europa. Am heutigen Sonntag jährt sich dieses historische Ereignis zum 77. Mal. „In diesem Jahr ist die Erinnerung an den größten Krieg der Menschheitsgeschichte allerdings besonders wichtig: Erstmals seit 77 Jahre befindet sich Europa in ernster Kriegsgefahr“, so die beiden CDU-Landtagskandidaten Markus Karl und Michael Schmitt.

Gut für Gelsenkirchen: NRW-Landesregierung leitet Bundesmittel für Flüchtlingskosten an Kommunen 1:1 weiter

Kurth: „CDU-geführte Landesregierung macht vor, wie man mit Kommunen anständig umgeht“

In einer Sondersitzung hat der Haushalts- und Finanzausschuss des NRW-Landtags beschlossen, dass Nordrhein-Westfalen die Bundesmittel für die Flüchtlingskosten, die durch den russischen Angriffskrieg auf die Ukraine verursacht werden, direkt und in voller Höhe an die Kommunen weitergibt. Mehr als 430 Millionen Euro stehen der kommunalen Familie damit zusätzlich zur Verfügung.

Erreichbarkeit des KOD auch an Wochenenden sichergestellt

Julian Pfeifers: Die Testphase ist erfolgreich zum Abschluss gebracht worden

Für eine gerechte Zukunft

CDA Kreisverband Gelsenkirchen

Auch die Christlich-Demokratische Arbeitnehmerschaft Gelsenkirchen ruft dazu auf, sich an Aktionen zum Tag der Arbeit zu beteiligen. „Arbeit ohne Mitbestimmung der Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmer funktioniert nicht. Deshalb ist es so wichtig, dass am 1. Mai Menschen für bessere Arbeitsbedingungen demonstrieren.

Mehr

CDU-Ratsfraktion besichtigt Feuerwache 1

Im Nachgang zu dem in der Hauptausschusssitzung vom 17.03.2022 angeforderten Sachstandsbericht zur Ist-Situation und der Zukunftsperspektive der Feuerwache 1 an der Wildenbruchstraße hat die CDU-Fraktion sich in dieser Woche vor Ort ein Bild von der aktuellen Situation gemacht. Auskunft erhielt sie dabei u. a. vom Stadtdirektor Luidger Wolterhoff als dem zuständigen Feuerwehrdezernenten und dem Leiter der Feuerwehr Herrn Michael Axinger.

Karl unterstützt Forderung nach Bundesprogramm „Stadtumbau West“

Das Revier darf nicht Auseinanderdriften

„Wir müssen dringend aufpassen, dass wir nicht den Anschluss verlieren“, mahnt Markus Karl, CDU-Landtagskandidat, vor den Folgen eines möglichen Auseinanderdriftens innerhalb des Ballungsraumes der Metropole Ruhr. Nach den Ergebnissen eines Städte-Ranking des Instituts der deutschen Wirtschaft, entwickelt sich das Ruhrgebiet derzeit mit zunehmend hohem Tempo in unterschiedliche Richtungen.

CDU begrüßt die Fassadenrenovierung der Schauburg in Buer

Pressemitteilung der CDU Bezirksfraktion Nord

Die von der Stadtverwaltung jetzt vorgestellte Fassadenrenovierung der "Schauburg" an der Horster Straße in Buer stößt bei der CDU im Stadtnorden auf große Zustimmung. In der Sitzung der Bezirksvertretung Nord am 11. März 2021 (!) hat die CDU das Thema mit einer Anfrage erneut aufgegriffen.

CDU Scholven/Bülse sieht im “Kunstraum Norten“ ein Aufbruchssignal für den Stadtteil

Monika Kutzborski: Schwung nutzen und Scholven nach vorne bringen

„Der Stadtteil Scholven hat es verdient, endlich mit frischen und bunten Ideen in Verbindung gebracht zu werden", so die Vorsitzende des CDU-Ortsverbandes Monika Kutzborski. Die Initiative der beiden Architekten Rainer und Nick Norten schafft jetzt den ersten greifbaren Auftakt zur geplanten Stadtteilentwicklung des Geländes im Herzen von Scholven.

 

Bessere Luft in Gelsenkirchen

"Die positive Entwicklung der Luftqualität nicht nur im Land, sondern auch in Gelsenkirchen hat sich im vergangenen Jahr weiter fortgesetzt", stellt der CDU-Landtagskandidat Michael Schmitt erfreut fest. An allen bisher bestehenden Messstellen in Nordrhein-Westfalen wurden die Grenzwerte für Stickstoffdioxid (NO2) von 40 µg/m³ im vergangenen Jahr eingehalten.

Personalsituation im Jugendamt wird Thema im Ausschuss

SPD und CDU wollen die Personalsituation im Jugendamt in der nächsten Sitzung des Ausschusses für Kinder, Jugend und Familien (KJF) zum Thema machen. Darauf haben sich die Ausschusssprecherinnen Silke Ossowski (SPD) und Monika Kutzborski (CDU) verständigt. In der Sitzung am 3. Mai soll die Verwaltung dann ausführlich zur Situation berichten.

Künftigen Sportausfall unbedingt vermeiden!

Andreas Batzel: CDU unterstützt Turnverein

CDU begrüßt Start der Organisationsuntersuchung Gelsensport durch PricewaterhouseCoopers

Andreas Batzel: Wir freuen uns, dass mit PricewaterhouseCoopers ein Unternehmen mit viel Erfahrung und großer Sachkompetenz die Untersuchung übernehmen wird
Mehr

Rodungsmaßnahmen St. Ida: CDU ist überrascht von vorgeschlagener Kompensationslösung in Dorsten

Brückner: Ausgleichsmaßnahmen sollen in der Stadt passieren, in der der Verlust zu kompensieren ist

Die Rodungsarbeiten für das Neubauprojekt auf dem ehemaligen St.-Ida-Grundstück haben auch die Aufmerksamkeit der CDU-Fraktion in der Bezirksvertretung Gelsenkirchen-Ost erregt.

1000-Bäume-Programm

Bürgerinnen und Bürger können ab Herbst kostenlos Bäume erhalten

HSPV: Frau Gebhard erweist der SPD einen Bärendienst

Michael Schmitt: Bereits 2018 hätte der OB die HSPV binden können und müssen

Als wenig hilfreich bewertet der CDU-Landtagskandidat Michael Schmitt den Beitrag der scheidenden SPD-Landtagsabgeordneten, Heike Gebhard, zur Standortfrage der Hochschule für Polizei und öffentliche Verwaltung (HSPV) im heutigen Pressebericht der WAZ.

CDU-Ratsfraktion Gelsenkirchen begrüßt das Nahmobilitätsprogramm 2022

Laura Rosen: Das Programm ist auch für Gelsenkirchen ein wichtiger Schritt Richtung Mobilitätswende

Resolution zur Solidarität mit der Ukraine

Gelsenkirchen steht zur europäischen Verantwortung

Gleichberechtigte Löhne, jetzt!

CDA & FU Kreisverbände Gelsenkirchen

Am 7. März 2022 findet der diesjährige Equal Pay Day statt. Er markiert symbolisch die Lohnlücke zwischen Männern und Frauen. Derzeit liegt die Lohnlücke bei 18 Prozent. Rechnet man die Differenz in Tage um, arbeiten Frauen 66 Tage, vom 1. Januar bis zum 07. März kostenlos.

Wahlrecht nutzen und mitbestimmen!

Betriebsratswahlen starten

„Zwischen dem 1. März und 31. Mai 2022 werden in zahlreichen Unternehmen in Deutschland neue Betriebsräte gewählt. Zum Start dieser Betriebsratswahlen macht der CDA Kreisverband Gelsenkirchen alle örtlich wahlberechtigten Beschäftigten darauf aufmerksam, wählen zu gehen, um von diesem Recht Gebrauch zu machen.

Karl und Schmitt: Kritik der Grünen war völlig unbegründet und inhaltsleer

Kritisierten die Die Grünen vor rund zwei Wochen, dass die schwarz-gelbe Koalition im Landtag eine Wiederauflage des Stipendienprogramms für Künstlerinnen und Künstler in der Corona-Pandemie verhindert habe, ist jetzt klar: Der Haushalts- und Finanzausschuss des Landtages wird laut einer Vorlage der Landesregierung an diesem Donnerstag, 10. Februar, die Neuauflage der Künstlerstipendien als Unterstützung in der Corona-Pandemie beschließen. Insgesamt 90 Millionen Euro aus dem Rettungsschirm des Landes sollen bereitgestellt werden. 

Mehr

„Endlich ein Zuhause!“ – Bekämpfung der Wohnungslosigkeit

Brosch: Kümmerer-Projekt wird ausgeweitet und erreicht Gelsenkirchen

Neue Grundsätze für die CDU

Mit der Wahl von Friedrich Merz beginnt in diesen Tagen auch der Auftakt für ein neues Grundsatzprogramm der CDU. Hierzu erinnert der CDA Kreisverband Gelsenkirchen an das erste Programm der CDU, das Ahlener Programm (1947). „Dieses stellte den Menschen vor die Sache und das Gemeinwohl vor das Eigenwohl. 

CDU begrüßt Härtefallfonds „Alle Kinder essen mit”

Für die familienpolitische Sprecherin der CDU, Monika Kutzborski, darf ein gesundes Mittagessen für Kinder kein Luxus sein:

Kurth: „KfW-Förderstopp war Flop“

MIT Gelsenkirchen fordert verlässliche Perspektiven für Bauherren

Die Mittelstands- und Wirtschaftsunion (MIT) Gelsenkirchen begrüßt die Aufhebung des KfW-Förderstopps für energieeffizientes Bauen für Altanträge. Stephanie Kurth, Vorsitzende der MIT Gelsenkirchen: „Immerhin: Die Ampelregierung hat erkannt, dass der Förderstopp ein Flop war. Aber auch diejenigen, die fristgerecht Anträge bis zum 31. Januar vorbereitet haben, dürfen jetzt nicht leer ausgehen.“

Umbaukosten des Betriebshofes Adenauerallee steigen von 5,2 auf 17,5 Millionen Euro

Nils-Peder Dobratz: Viel zu lang wurde hier sehenden Auges auf Verschleiß gefahren

Verfassungsbruch mit Nachtragshaushalt komplettiert Fehlstart der Ampelkoalition

Rosen: „Es muss Grundlage jeden Handels einer Bundesregierung sein, dass sie es nach Recht und Gesetz tut“

Mit dem Nachtragshauhalt für das Jahr 2021 i. H. v. 60 Milliarden Euro komplettiert die Ampelkoalition in Berlin ihren Fehlstart mit einem Verfassungsbruch. Dazu erklärt die ehemalige Bundestagskandidatin der CDU Gelsenkirchen, Laura Rosen:

Kurth: „Habeck lässt unseren Mittelstand im Stich“

MIT Gelsenkirchen kritisiert fehlende Substanz im Jahreswirtschaftsbericht

Die Vorsitzende der Mittelstands- und Wirtschaftsunion Gelsenkirchen (MIT) Stephanie Kurth fordert Bundeswirtschaftsminister Robert Habeck auf, endlich konkrete Vorschläge für ein Wachstum der Wirtschaft zu machen. 

Kurth: „Heute ist ein schwarzer Tag für Familien und Handwerk“

Ampel bricht Vertrauen in Staat – Wirtschaftsminister blockiert Einsparung von Energiekosten

Die Vorsitzende der Mittelstands- und Wirtschaftsunion Gelsenkirchen (MIT) Stephanie Kurth übt massive Kritik am plötzlichen Stopp der Bundesförderung für effiziente Gebäude durch Bundeswirtschaftsminister Robert Habeck: „Immobilien- und Energiepreise explodieren. Viele Familien können sich den Traum vom bezahlbaren Eigenheim nur erfüllen, wenn sie Gebäude sanieren und Energiekosten einsparen. Dabei kommt es auf jeden Cent an – auch wegen immer höherer Baustoffpreise. Bislang hat der Staat gefördert. 
Mehr

CDA GE: Pflege braucht Mitbestimmung statt Einmalzahlungen - ein verbessertes Zeit- und Personalmanagement ist unverzichtbar

Der Arbeitnehmerflügel der CDU kritisiert die geplante Corona-Einmalzahlung der Bundesregierung. Das Bundesgesundheitsministerium arbeitet derzeit an einem Konzept, wer im Gesundheitswesen eine Bonuszahlung erhalten soll. Der Vorsitzende des CDA Kreisverbandes Gelsenkirchen, Alfred Brosch gibt zu bedenken: „Statt Corona-Einmalzahlungen braucht es ordentliche Betriebsvereinbarungen und Tarifverträge. 

Neuer Mietspiegel schafft Anreize für Investoren

Winkelkötter: Es lohnt sich wieder in Gelsenkirchen zu investieren

CDU begrüßt die Schritte in die industrielle Zukunft am Standort Scholven

In der Sitzung der Bezirksvertretung Nord am 13.01.2022 wurde die Aufstellung des Bebauungsplans für das Industriegebiet nördlich der Ulfkotter Straße genehmigt. Der CDU-Fraktionsvorsitzende Dieter Kutzborski begrüßt diese Entscheidung ausdrücklich: „Die Schritte zur Norderweiterung der Chemiestandortes Scholven sind wichtig, um die Stellung von Gelsenkirchen im Chemiedreieck mit Marl und Gladbeck zu sichern, die zukunftsorientierte Anbindung an deutschlandweite Wasserstoff-Netzwerke zu ermöglichen und Industriearbeitsplätze in Gelsenkirchen weiterzuentwickeln. 

Fahrgastinformation an Haltestelle Musiktheater fehlt fast zwei Jahren

Bereits im Jahr 2020 stellte die CDU-Altstadt fest, dass die oberirdische Straßenbahnhaltestelle Musiktheater gestalterisch gut gelungen sei, aber das elektronische Fahrgastinformationssystem immer noch fehle. Daran hat sich bis heute leider nichts geändert.

Produktionsaufgabe von Bleistahl in GE-Erle trifft die Menschen hart

Werner Wöll: Ohne Denkverbote agieren und pragmatische Lösungen finden

Pfusch an Lärmschutzwänden - Das darf nicht sein!

Monika Kutzborski: Die Menschen sind bitter enttäuscht

CDU unterstützt Forderungen der Eltern nach einer raschen Lösung für den Sportunterricht am MPG

Die Sporthalle am Max-Planck-Gymnasium (MPG) in Buer kann die kontinuierlich anwachsenden Bedarfe schon seit längerer Zeit nicht mehr befriedigen. Oftmals müssen die Sportzeiten bis weit in den späten Nachmittag ausgedehnt werden oder es muss auf die kleine Gymnastik-Halle im Anbau ausgewichen werden. In der dunklen Jahreszeit sind die Beleuchtungsverhältnisse nur unzureichend und die Auslastung durch den Sportunterricht im G9-Betrieb wird weiter ansteigen.
Mehr

CDU will die Unterstützung von Kindern weiter stärken

 Monika Kutzborski: Vielfalt in der Trägerlandschaft ist unsere Stärke!

Stärkung der Personalressourcen in der Bauverwaltung nötig

 Stephanie Kurth: „Personalknappheit und Engpässe sind nicht nur ärgerlich, sondern Wettbewerbsnachteil für Gelsenkirchen“

ESport in Gelsenkirchen stärken

CDU setzt auf ein strukturiertes Vorgehen durch Erstellung eines zukunftsfähigen Konzeptes

CDA Kreisverband hat sich aufgestellt

Bei der Mitgliederversammlung des CDA Kreisverband Gelsenkirchen standen neben den Wahlen zum Kreisvorstand und der Entsendung von Delegierten zu übergeordneten Tagungen auch der Gastbeitrag unseres CDA Landesvorsitzenden Dennis Ratke MdEP auf der Tagesordnung. Mit dem Thema "Hat die CDU noch eine Antenne für die kleinen Leute?" ergab sich eine durchaus lebhafte Wahlnachlese insbesondere aus christlich-sozialer Sicht.

Grünflächenkonzept für Schulen und Kindergärten

Karl: Schulgärten als grünes Klassenzimmer nutzen

CDU: Beispiel am „Buerschen Waldbogen“ nehmen und Bauprojekte anschieben

Kurth: „Weitere Stadterneuerungsprojekte angehen und attraktives Wohnen möglich machen bedeutet Win-Win-Situation für Gelsenkirchen!“

Michael Schmitt kandidiert für den Landtag im Wahlkreis 74

Michael Schmitt kandidiert bei der Landtagswahl im Mai 2022 für die CDU im Wahlkreis 74 (Gelsenkirchen II). Dieser Wahlkreis umfasst die Stadtbezirke Ost, Mitte und Süd. Der 23-jährige Gelsenkirchener wurde auf einer Mitgliederversammlung einstimmig gewählt. 

CDU unterstützt Recycling-Leuchtturmprojekt

Der Zuschlag wäre riesiger Gewinn für Gelsenkirchen
Mehr

Walcker-Orgel: CDU initiiert Erinnerungstafel im HSH

Hensel: Es ist unsere Pflicht die Erinnerung an diese „Wunderorgel“ wachzuhalten

Gelsenkirchen braucht eine Post-Corona-Strategie

Karl: Schüler und Schülerinnen wurden nicht stärker, schwache Schülerinnen und Schüler aber schwächer!

Ampelkoalition liefert keine Impulse für Gelsenkirchen

Rosen: „Für Gelsenkirchen wird am Ende nichts herausspringen“

Der Koalitionsvertrag der neuen Ampel-Regierung in Berlin ist endverhandelt und sorgt bei der CDU in Gelsenkirchen für Ernüchterung. Einziger Pluspunkt: Der Verhandlungsstil. „Respekt und Anerkennung verdient die professionelle Art und Weise, wie sich die Verhandlungspartner der Parteien von SPD, Grünen und FDP seit der Wahl in der Öffentlichkeit präsentiert haben. 

Mehr Sicherheit und Ordnung auf Schulhöfen und Spielplätzen

Kurth: „Künstliche Intelligenz soll den Personaleinsatz des KOD optimieren“

Corona darf den Kampf gegen häusliche Gewalt nicht in den Hintergrund drängen

Monika Kutzborski: Die Zahlen sind für mich erschreckend und unerträglich!

CDU in der BV Nord fordert eine Aufwertung des Gustav-Bär-Platzes in Buer

Beratungen über den Haushaltsentwurf 2022 gehen in die nächste Runde

Am 12. November 1922 wurde die jüdische Synagoge in Buer an der Maelostraße - für die dann ab 1932 selbständige Gemeinde - eingeweiht. Lehrer und Prediger in Buer war Gustav Bär, der 1938 in die USA floh, nachdem er vielen jüdischen Familien bei der Flucht vor den Nationalsozialisten geholfen hatte. Er starb 1952 in New York. Am 09. November 1938 wurde die Synagoge zerstört. 2022 jährt sich damit der Tag der Einweihung zum hundertsten Mal. 

„Moderne Sportstätten 2022“ – Land fördert Sport vor Ort

Batzel: Weitere sieben Vereine aus Gelsenkirchen profitieren vom NRW-Programm, mehr als eine halbe Million Euro wird bereitgestellt!

Sascha Kurth zeichnet Mitglieder für langjährige Treue aus

Insgesamt 64 Jubilare können  auf eine 25. – ,40. -, 50- jährige Mitgliedschaft der CDU zurückblicken, Bernhard Bottermann, Bernd Essing und Dietmar Viehweger sogar auf 60 Jahre. 23 von ihnen wurden auf der Jubilarehrung auf dem Wolterhof persönlich vom Kreisvorsitzenden Sascha Kurth und dem Bezirksvorsitzenden der CDU, dem Essener Oberbürgermeister Thomas Kufen, geehrt.
Mehr

Markus Karl ist CDU-Landtagskandidat im Wahlkreis 73

Markus Karl kandidiert bei der Landtagswahl im Mai 2022 für die CDU im Wahlkreis 73 (Gelsenkirchen I / Recklinghausen V). Dieser Wahlkreis umfasst die Gelsenkirchener Stadtbezirke Nord und West sowie die Gladbecker Stadtbezirke Mitte I und II, Zweckel, Butendorf, Brauck und Rosenhügel. 

Bei den Problemen der Führerscheinstelle besteht akuter Handlungsbedarf

Pfeifers: Strukturen der Führerscheinstelle in Gelsenkirchen müssen umfänglichen Überprüfungen unterzogen werden

Neuwahlen FU Gelsenkirchen

Am vergangenen Mittwoch fand sich der Kreisverband der Frauen Union Gelsenkirchen zusammen um einen neuen Vorstand zu wählen.

Hierbei wurde die bisherige Kreisvorsitzende Annelie Hensel einstimmig in Ihrem Amt bestätigt und freut sich auf die kommende Zusammenarbeit.

Massiver Stellenabbau bei Uniper überrascht

 Kurth: „Wir stehen an der Seite der Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter!“

CDU hält die partnerschaftliche Vereinbarkeit von Familie und Beruf für ausbaufähig

Monika Kutzborski: Elterngeld und Elternzeit sind wirksame Instrumente

Generationenwechsel bei der CDU-Heßler

Hobie Fischbach neuer Vorsitzender

Politik gerade auf kommunaler Ebene ist der Zusammenschluss von Menschen, die voller Enthusiasmus, aber auch mit Herz und Verstand daran arbeiten, das Beste für ihre Mitmenschen und die Stadt in der sie leben zu erreichen. Und Kommunalpolitik fängt im Kleinen, in den Quartieren und Stadtteilen an. 

SPD und CDU sind für die Fortschreibung des derzeit gültigen Einzelhandelskonzeptes aus dem Jahre 2015

Bereits in der kommenden Ratssitzung am 30.09.2021 soll die Verwaltung den Auftrag für die Vorbereitungen bekommen

CDU wünscht sich eine Ausweitung des ZUSi-Projektes („Zukunft früh sichern“) auf das gesamte Stadtgebiet

Monika Kutzborski: Die kindbezogene Armutsprävention ist ein sozial- und jugendpolitischer Auftrag

CDU-Altstadt bestätigt Oehlert einstimmig

Vorstand verstärkt

Altstadt. „Der Vorstand der CDU-Altstadt ist gut aufgestellt“, freute sich der einstimmig von den Mitgliedern in seinem Amt bestätigte Vorsitzende und Stadtverordnete Frank-Norbert Oehlert und nahm die Glückwünsche der CDU-Bundestagskandidatin Laura Rosen entgegen. Er bekleidet das Amt seit 1993.
Mehr

CDU Gelsenkirchen bietet Shuttle-Service für Menschen mit eingeschränkter Mobilität

Die CDU Gelsenkirchen bietet für die Stimmabgabe in Wahlscheinstellen und am kommenden Sonntag in den jeweils zugewiesenen Wahllokalen einen Shuttle-Service für Menschen mit eingeschränkter Mobilität an, damit jede Wählerin und jeder Wähler die Möglichkeit hat, sein Wahlschein persönlich auszufüllen und abzugeben. 

KOD: Präsenz in den Stadtteilen wird deutlich steigen

Kurth: Personalaufstockung ist Quintessenz der zurückliegenden Jahre

Abschied aus der aktiven Politik

Wolfgang Heinberg legt Ratsmandat und politische Ämter zum Jahresende 2021 nieder

Mit Baumpflanzung im eigenen Garten das Stadtklima verbessern

Birgit Lucht: Das Projekt “Klimabäume“ ist gestartet

E-Scooter aus Fußgängerzonen verbannen

Frank-Norbert Oehlert: Betreiberfirmen sollen E-Scooter für Fußgängerzonen elektronisch sperren

Beschwerden in Buer ernst nehmen

Pfeifers: Die von Geschäftsleuten und Anwohnern aktuell beklagten Entwicklungen im öffentlichen Raum rund um Buer sind bedenklich

Kinderarmut zerfrisst unsere Stadt

Laut Bertelsmann-Studie sind in Gelsenkirchen 41,5 % der Kinder und Jugendlichen betroffen

Gemeinsame Initiative der Opernhäuser Dortmund, Essen, Gelsenkirchen und Wuppertal wird fortgesetzt

 Hensel: Bundesweit einmaliges Kooperationsprojekt für Gesangstalente geht in die zweite Runde

CDU schaut positiv auf das Wohnprojekt am alten Amtsgericht

Ingo Kowalczyk: Gelsenkirchen braucht guten und qualitativen Mietwohnungsbau

In der letzten Sitzung der Bezirksvertretung gaben die Vertreter von Vivawest und Harfid einen Überblick zum aktuellen Projektstand. Der Rückbau und der Bodenaushub sind nun abgeschlossen, so dass die Belastung der Anwohner spürbar sinken dürfte. 
Mehr

CDU ist der Partner in Scholven

Kutzborski: Die Versäumnisse der vergangenen Jahre müssen abgearbeitet werden

Der CDU-Fraktionsvorsitzende in der Bezirksvertretung Nord, Dieter Kutzborski, kämpft mit Leidenschaft auch für den Stadtteil Scholven.

Auf der letzten BV-Sitzung stellte die Verwaltung eine Reihe von kleinen Maßnahmen zur Verbesserung des Erscheinungsbildes und der Aufenthaltsqualität am Marktplatz Scholven vor. So wurde über Blumenwiesen, Kinderspielgeräte, Palettenmöbel und Terrassen nachgedacht. 

CDU Neustadt verurteilt Brandlegung an der entweihten Kirche in der Josefstraße

Die CDU Neustadt beobachtet die aktuellen Entwicklungen im Stadtgebiet mit Besorgnis. In den vergangenen Monaten kam es in der Stadt und insbesondere im Bezirk Süd immer wieder zu Bränden in Kirchen. Am vergangenen Donnerstag in der Nacht auf erneut zu einem Brand. So wurde ein Brandsatz gegen die entweihte evangelische Kirche an der Josefstraße geworfen.

Soforthilfe Sport: Verlängerung der Hilfe für existenzgefährdete Sportvereine

Andreas Batzel: CDU-geführte Landesregierung lässt in Not geratene Sportvereine nicht im Stich!

CDU Bürgerpreis: Anerkennung für Ehrenamtler der Caritas

„Seit ‚100+04‘ Jahren gibt es Caritasarbeit in Gelsenkirchen bzw. Buer. Damals wie heute stehen dabei die aus verschiedensten Gründen in Not geratenen Menschen im Zentrum der Arbeit. Der unmittelbare Kontakt, die direkte Ansprache und unbürokratische Unterstützung sind Ausdruck von Menschlichkeit und Nächstenliebe“, so CDU-Kreisvorsitzender Sascha Kurth zur Begründung für die Auszeichnung.

Personalsituation und Qualitätssteigerung in Kitas

 CDU warnt vor Verunsicherung von Eltern aus Wahlkampfgründen

CDU Scholven/Bülse und Hassel bestätigen die Vorstände

Die beiden CDU-Ortsverbände im Norden von Gelsenkirchen stimmten sich mit Impulsen der hoch motivierten und überzeugenden Bundestagskandidatin Laura Rosen auf die Hochphase des Wahlkampfes ein. Nach einem umfassenden Rückblick in Wort und Bild auf die vergangenen zwei Jahre wurden die jeweiligen Vorstandsmitglieder in ihren Ämtern bestätigt.

Endlich unterzeichnet: Gelsenkirchen profitiert von Bund-Länder Vereinbarung zum Kohleausstieg

Rosen: „Die Strukturhilfen sind entscheidender Baustein für die Transformation der Steinkohlekraftwerksstandorte im Ruhrgebiet“

Die Bundesregierung stellt bis zum Jahr 2038 rund eine Milliarde Euro für die Umgestaltung von Steinkohlekraftwerksstandorten zur Verfügung. Auf Nordrhein-Westfalen entfallen hiervon 662 Millionen Euro. 

CDU: Der extreme Lehrermangel ist ein unhaltbarer Zustand

Karl: Der Lehrerberuf muss in Gelsenkirchen interessant sein und längerfristig ausgeübt werden